Aktuelles

Grußwort des Oberbürgermeisters Rudolf Michl

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
werte Gäste und Volksfestfreunde,

das Fränkische Volksfest in Crailsheim ist längst zu einem Höhepunkt im Jahresablauf unserer Stadt geworden. Obwohl es nun schon 176 Jahre alt ist, hat es von seiner Lebendigkeit nichts eingebüßt. Weltoffen und begeisterungsfähig zeigen sich die Menschen unserer Stadt. Wir freuen uns über die vielen Besucherinnen und Besucher von nah und fern, die sich von ‚unserem‘ Fränkischen Volksfest gleichermaßen in den Bann gezogen fühlen.

Was gibt es hier auch alles zu erleben! Bereits frühmorgens holen die Bürgerwache Crailsheim und die Stadtkapelle Crailsheim mit ihren Tagwachen etliche Volksfestler aus den Federn und stimmen musikalisch auf das Volksfest ein. Erwartungsvoll sehen wir dem Festzug entgegen, der mit dem Motto „Crailsheimer Gewerbe zeigt uns die Zukunft„ sicherlich viel Phantasievolles präsentieren wird. Einem begeisterten Applaus werden die Majoretten sowie die Menschen aus den Partnerstädten ernten, die uns ihr Können mit ihren Auftritten darbieten.
Angefeuert werden die zahlreichen, auch von weither angereisten Rennteilnehmer, die am 45. Drais-Laufrad-Rennen um ein gutes Ergebnis wetteifern und die TSV-Damen- sowie Herren-Mannschaften, die nach einem sicherlich spannenden Match als Sieger das Schönebürgstadion verlassen wollen.

Auch auf dem Volksfestplatz wird ausgelassen gefeiert. Menschen, die sich oft ein Jahr nicht mehr gesehen haben, fallen sich in die Arme oder führen angeregte Unterhaltungen, es wird gesungen und gefeiert bei viel stimmungsvoller Musik. Kaum ein Besucher  kann sich diesen Vergnügungen entziehen.
Den Organisatoren und vor allem den Schaustellern, den Festzugteilnehmern sowie den vielen Menschen, die mit ihrer Unterstützung das Fränkische Volksfest zu dem machen, was es ist, sage ich herzlichsten Dank.

Ich wünschen allen Besucherinnen und Besuchern eine ungetrübte Feststimmung, den Schaustellern und Budenbetreibern gute Geschäfte und dem gesamten Volksfest einen harmonischen friedlichen Verlauf.


Ihr


Rudolf Michl
Oberbürgermeister